Reise nach Kolumbien :: Die Website über Land, Leute, Lebenslust

reise-nach-kolumbien.de      

Wissenswertes rund um Kolumbien

instagram logoFolge uns auf Twitter

Essen & Trinken

23
Feb2014

Die besten Avocado-Tipps – reif, grün und frisch

Die besten Avocado-Tipps – reif, grün und frisch Tipps, damit dia Guacamole schön grün bleibt.

Kolumbien ist einer der größten Produzenten von Avocados. Kein Wunder, dass man hier genau weiß, wann die Frucht reif ist, wie man sie lagert und wie das Avocado-Fleisch grün bleibt.

Wann ist eine Avocado reif?

Avocados sind das ganze Jahr über erhältlich und inzwischen sogar häufig bereits vorgereift im Handel. Wer erkennen möchte wann die Frucht reif ist, dem hilft ein einfacher Drucktest. Gibt die Haut nach wenn man sie leicht mit dem Finger eindrückt, ist die Frucht reif. Ein weiteres Erkennungsmerkmal einer reifen Frucht ist, wenn die Haut bereits ihren Glanz verloren hat.

Sollte die Avocado noch nicht reif sein, kann man den Reifeprozess ein wenig beschleunigen: Einfach die Avocado in ein Gefäß legen und vollständig mit Mehl bedecken. Der natürliche Reifeprozess wird dadurch beschleunigt. Stellt man das Gefäß an einen warmen Ort, geht es noch schneller. Man kann die Avocado auch in Zeitungspapier einwickeln: Bei Zimmertemperatur reift die Frucht dann in etwa ein bis drei Tagen so nach, dass man sie essen kann.

Lagerung von Avocados

Reife Avocados kann man in der Gemüseschublade des Kühlschranks für etwa eine Woche lagern. Dabei sollte die Temperatur mindestens 6 Grad Celsius betragen, sonst nimmt die Frucht Schaden. Unreife Avocados gehören nicht in den Kühlschrank.

Der Kern der Sache: Wie bleibt die Avocado grün?

Nachdem man eine Avocado aufgeschnitten hat kann das Fruchtfleisch schnell seine schöne grüne Farbe verlieren und sich bräunlich färben. Dahinter steckt ein einfacher Oxidationsprozess durch den Kontakt des Avocadofleischs mit dem Sauerstoff in der Luft.

So bleibt die Avocado grün: Der Trick der Kolumbianer

Als Antioxidationsmittel – sozusagen als „Rostschutzmittel“ – kann man unter anderem etwas Zitronen- oder Limettensaft verwenden. Das sorgt dafür, dass die Avocado grün bleibt und rundet teilweise – wie bei einer Guacamole – auch den Geschmack noch ab. Eine weitere und äußerst wirkungsvolle Methode, um das Fleisch der der Avocado länger frisch zu halten, ist, den Kern der Avocado direkt mit in die Schüssel zur Guacamole zu geben. Die Enzyme des Kerns bremsen genau wie Zitronen- und Limettensaft die Oxidation und die Avocado bleibt länger grün – und das bis zu mehreren Stunden. Natürlich sollte man die Guacamole zusätzlich abgedeckt im Kühlschrank stehen lassen.

Kern in der Avocado lassen

Wenn man nur eine Avocado-Hälfte benötigt erzielt der Kern eine ähnliche Wirkung, wenn man ihn in der Hälfte belässt, die man nicht sofort isst. Mit Frischhaltefolie und im Kühlschrank gelagert bleibt die Frucht wesentlich länger grün und frisch.

Unsere Avocado-Rezepte

Kolumbianische Guacamole mit Ei
Tomaten-Avocado-Salat

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.