Reise nach Kolumbien :: Die Website über Land, Leute, Lebenslust

reise-nach-kolumbien.de      

Wissenswertes rund um Kolumbien

instagram logoFolge uns auf Twitter

Essen & Trinken

23
Sep2014
Unser Rezept für Boronía Serviervorschlag: Boronía auf Baguette

Der Kochbananen-Auberginen-Dip Boronia stammt von der kolumbianischen Karibikküste und kann warm wie kalt gegessen werden. Unser Boronía-Rezept.

Die Boronía wird vor allem in den kolumbianischen Departamentos  Córdoba, Sucre, Bolívar und Atlántico gerne als Dip gereicht. Auch ihr solltet das leckere und einfache Gericht mal nachkochen, ein wenig Karibik-Feeling kann doch nie schaden. Als Drink empfehlen wir den karibischen Cocktail Coco Loco dazu.

Zutaten für eine größere Schale Boronía

    3 reife Kochbananen, in Scheiben geschnitten
    1 große Aubergine
    2 Tomaten oder ½ Dose gehackte Tomaten
    1 Zwiebel
    2 Knoblauchzehen
    1/2 Bund Basilikum
    80 g geriebener Mozzarella
    Olivenöl
    etwas Butter
    Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Als Beilage:
    Brot

Zubereitung der Boronía

Zunächst die Aubergine halbieren und kreuzweise ins Fruchtfleisch einschneiden. Das Fruchtfleisch mit etwas Olivenöl bestreichen (ruhig reichlich, da das Fruchtfleisch das Olivenöl aufsaugt) und für 30 Minuten in den auf 200 Grad Celsius vorgeheizten Backofen geben.

Anschließend die Aubergine etwas abkühlen lassen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel entfernen und in eine Schüssel geben.

Während die Aubergine im Backofen gart, die Kochbananen schälen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben für etwa 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze mit etwas Butter in einer Pfanne anbraten, bis sie mit einer Gabel zu einem Mousse zerdrückt werden können. Das Mousse mit den Auberginen in der Schüssel vermischen.

Nun die Knoblauchzehen und die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Alles in einer Pfanne mit etwas Öl glasig anbraten. Dann die Tomaten (fein gehackt) hinzugeben und kurz mitgaren. Anschießend das Auberginen-Bananen-Gemisch unterrühren und den gehackten Basilikum hinzugeben.

Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Schluss die Boronía mit dem geriebenen Käse bestreuen und nochmals bei 150 Grad Celsius im Backofen überbacken bis der Käse gratiniert.

Als Beilage eignet sich Brot.

Buen provechio!

Hier gibt noch mehr leckere kolumbianische Dips:

Salsa de aji

Guacamole

Salsa Rosada

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.